RSS

2D Matrix Code oder QR Code

Einfacher 2D Matrix Code

Erstveröffentlichung: 10. November 2011

Update vom 07. Juni 2012 Bericht: Das Potential des QR-Codes
Update vom 20. November 2012 Bericht: Der QR-Code kommt an 

Was ist das? Warum ist der plötzlich überall, Wofür braucht man ihn?  …das und mehr habe ich in einem kleinen Artikel hier zusammengeschrieben… Ich hoffe damit viele der Fragen zu beantworten:

2D Matrix-Code klingt jetzt erst einmal sehr technisch und das Bild rechts ist sicher alles andere als selbsterklärend. Der „Spitzname“ QR (= Quick Response) Code gibt schon etwas mehr Hinweise.

Man findet man diese kleinen Bildchen inzwischen an immer mehr Orten:

  • auf Plakaten und Werbetafeln
  • auf Visitenkarten
  • im Warenregal oder an Produkten
  • in Katalogen und Broschüren

In diesem „Barcode“ kann alles Mögliche enthalten sein wie z.B.:

  • eine Webadresse
  • ein Ort (GPS Daten)
  • eine komplette Visitenkarte
  • ein Termin mit Datum
  • eine Telefonnummer
  • eine Textnachricht
  • eine eMailadresse
  • ein „Tweet“ … für Twitter
  • eine WLAN Netz Kennung
  • eine iTunes oder andere APP (Link zu einem kleinen Programm, Musik oder Buch)
  • diverse Social Networking Verknüpfungen
  • und beliebiger Text

 

Wozu ist dieser Code nützlich? – oder was ist der Sinn?

Fast alle Menschen tragen Handys bei sich – und immer mehr davon haben eine Kamera. Wenn Sie etwas Interessantes sehen (Plakat) oder etwas austauschen möchten (Visitenkarte) war der bisher „übliche“ Weg, sich das aufzuschreiben. Für fast alle Handys mit Kamera gibt es jetzt kleine Programme, mit denen man diese Codes abfotografieren kann – das Bild wird dann automatisch umgewandelt (decodiert) in für uns lesbaren Text. Damit nicht genug – gute Apps bieten sofort die Möglichkeit diese Information sofort zu verarbeiten – also die Webseite sofort zu besuchen, die Telefonnummer anzurufen, die Visitenkarte zu speichern, den Song anzuhören usw. (Da ist der altgediente Bleistift und Block schnell am Ende)

Es ist also eine einfache, schnelle und unkomplizierte Art, Service anzubieten oder z.B. bei Produkten Ihnen mit einem klick (Foto) z.B. das ProduktVideo, technische Daten usw. zu zeigen.

Beispiel – meine Visitenkarte:

2D Matrix Code - Visitenkarte

Wie entsteht dieser Code? – Kann man das selbst machen?

Jeder kann 2D Matrix Codes kostenlos selbst erstellen – das geht z.B. im Internet oder in vielen HandyApps direkt… indem man einfach das eingibt, was man mitteilen möchte – dann auf z.B. „Code erzeugen“ klickt – fertig. Das erzeugte kleine Bildchen kann man dann drucken, in ein Plakat einbauen, per eMail verschicken usw.

 

Was ist zu beachten oder noch wissenswert?

Man kann meist die Farben beliebig wählen, es empfiehlt sich dennoch einen möglichst hohen Kontrast zu wählen, damit die Kamera es leicht hat Ihn zu lesen – schwarz-weiß hat den höchsten Kontrast

Die Größe des Codes ist eigentlich egal – solange die Kamera die einzelnen Felder noch erkennen kann – Je mehr Information enthalten ist, um so mehr „Pixel“ (=schwarze Quadrate) werden benötigt – Empfehlung: nicht unter 1 cm Kantenlänge und auf gute Erkennbarkeit achten.

In dem Code ist eine Fehlerkorrektur enthalten – bei mancher Erstell-Software kann man das auch einstellen – damit ist es möglich auch wenn Teile des Codes fehlen oder unleserlich sind – den Inhalt noch vollständig zu bekommen.

 

Fehler – es geht nicht!!

Nachdem heute jeder Apps erstellen kann (zumindest sehr leicht) gibt es auch viele, die nicht gut programmiert sind oder auch nur sehr wenige Inhalte lesen können oder auch dann Funktionen im Handy zuordnen. Wenn man sich ein wenig an etablierte Apps hält, sollte es keine Probleme geben.

 

Quellen / Links / Empfehlungen:

 

Zukunft…

Diverse Codes gibt es schon sehr lange – sicher sind Ihnen schon Strich-Codes auf Waren, Codes auf Poststempeln, auf Produkten usw aufgefallen – der 2D Matrix hat es geschafft, für uns alle direkt nützlich zu werden, während die vielen anderen Codes sehr spezifisch eingesetzt werden (und auch nicht ohne Weiteres von uns entschlüsselt werden können)

Ich bin überzeugt, dass der „Siegeszug“ dieser kleinen Bildchen gerade erst beginnt – der Nutzen unglaublich groß sein kann, eine Gefährdung bzw. Missbrauch relativ überschaubar bleibt und damit – auch weil es richtig Spaß machen kann, auf die Jagd nach Ihnen zu gehen – ein Erfolgsmodell ist.

 

Hier noch ein Tipp – macht eine Schnitzeljagd mit versteckten Hinweisen, oder packt eine Botschaft in einen solchen Code:

2D Geheimbotschaft

2D Geheimbotschaft

oder der gleiche Code kleiner:

2D Geheimbotschaft

2D Geheim botschaft

3 Responses to “2D Matrix Code oder QR Code”

Trackbacks/Pingbacks

  1. IBM Business Connect 2015 | Harald Schirmer - 25. Oktober 2015

    […] 2D Matrix Code oder QR Code […]

Schreib ein Feedback!