RSS

Aufruf zur DGFP Kongress Blogparade „Navigating the Future“

Noch bis Ende April kann man sich an der Blogparade beteiligen – Wer hat etwas zu sagen zur Personalfunktion und ihrer Rolle in der Digitalen Transformation – noch besser, wer hat Erfahrungen und konkrete Projekte, Ergebnisse oder ist schon einen Schritt weiter. Wir wollen gemeinsam lernen und HR BEWEGEN – beyond buzzwords – Aktionen sammeln, Beispiele und Anforderungen, um den Konferenzteilnehmern relevante Themen mitgeben.

Wir erreichen auf dem Kongress die Entscheidungsträger im Personalbereich – Ich zähle auf Euch!! (und bin natürlich auch dabei)

Die besten Beiträge bekommen ein Freiticket für den DGFP Kongress am 03. und 04. Mai (Inklusive re:publica Eintritt) – wir wollen mit Euch live auf der Bühne diskutieren. Damit sich auch wirklich was bewegt, bekommt Ihr die Gelegenheit mit Ariane Reinhart (Personalvorstand Continental AG & Vorstandsvorsitzende DGFP) über Eure Themen zu sprechen.

Hier die Leitfragen zur Wahl:

  • Welche Probleme muss HR verstehen, um auf diese Mission ins Ungewisse vorbereitet zu sein?
  • Welches Equipment und welche Tools werden gebraucht, um auf dem Weg zu einer digitalisierten Zukunft und Gesellschaft gewappnet zu sein, um so gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen begegnen zu können?
  • Wo gilt es zu erkennen, dass sich Altbewährtes in absehbarer Zeit vielleicht nicht mehr bewährt?
  • Und welche Zukunftsperspektive kann HR für ein komplexes digitales und bereits gegenwärtiges Zeitalter bieten?
  • Was müssen wir anders machen, was neu denken und wie will HR die Zukunft aktiv mitgestalten?

Hier geht’s los: DGFPc18 Blogparade

Mitmachen ist ganz einfach – Schreibt einen Beitrag und veröffentlicht ihn irgendwo, wo wir ihn finden können – dann auf Twitter mit #dgfpc18 verlinken oder auch klassisch per eMail einreichen. Mehr dazu auf der Blogparadenseite.

MerkenMerken

MerkenMerken

, , , , , , ,

3 Responses to “Aufruf zur DGFP Kongress Blogparade „Navigating the Future“”

  1. Simon Dückert Sagt:

    Eine Blogparade, bei der man seine Beiträge per E-Mail einreichen muss???

    Da wird vermutlich schon das wichtigste Problem von HR sichtbar: man traut sich viel zu selten, mal bekanntes Terrain zu verlassen und einen Schritt ins Unbekannte zu gehen.

    Antwort

    • haraldschirmer Sagt:

      nicht muss, sondern kann, wenn man noch nicht bei Twitter und Co ist ;-) … aber ja, ist noch Einiges zu bewegen

      Antwort

    • Tobias Illig Sagt:

      Wie wäre es mit snailmail! Anliegen schon klar. Wer aber keinen Blog betreibt, soll auch zu Themen der DIGITALISIERUNG erst mal die Hausaufgaben machen! Hier fängt doch schon das Problem an… Ich bin begeistert , dass CEOs mittlerweile Social Media nutzen.

      Antwort

Schreib ein Feedback!