RSS

Blogparade Wissensmanagement 2016

25. September 2016

BLOG, Enterprise 2.0:, Weiterbildung

Simon Dückert von Cogneon fragt:

Wo stehen wir im Bereich Wissensmanagement und Lernende Organisationen heute? (knt16 Blogparade 1/5)

knt16-blogparade

In meinen Augen bekommt Wissensmanagement eine neue Chance wenn:

  • verstanden wird, dass lernen nicht mehr nur Aufgabe von Lehranstalten, sondern von jedem Einzelnen und den Organisationen ist (Siehe auch Peter Drucker – Management Lehre!)
  • Arbeiten und Lernen nicht mehr getrennt werden – lernen beim Arbeiten durch transparentere Prozesse, Nutzung von offenen Kommunikationskanälen und beteiligende Arten von Zusammenarbeit (Blog, Forum, Wiki) statt Dokumenten
  • Wissen nicht mehr in Dokumenten sondern im Austausch zwischen Menschen sichtbar wird (dokumenten-zentriertes Arbeiten ist nicht nur meist ineffizient, sondern auch lernbehindernd)
  • Wissen nicht gesammelt und abgelegt, sondern hinterfragt, neu kombiniert und jederzeit verfügbar ist

  • Externes Wissen jederzeit für alle verfügbar ist – YouTube, TED, Wikipedia und die vielen Fachforen und Plattformen
  • Nicht mehr Wissensträger für Wissensaufbau verpflichtet werden, sondern eine Frage-Kultur geschaffen wird – Wenn Wissen durch NeuGier oder Fragen geteilt wird kann Wertschätzung gezeigt werden – notwendig für Engagement
  • Kategorisierung durch Tagging verbessert wird – Taxonomien, Sprachen, Wortstämme… Tags könnten so viel reicher sein, wenn es nicht nur dummer ASCII Text wäre – Filtern auf höherem Niveau
  • Feedback-Kultur gefördert wird, da viele Angst haben durch Wissen teilen Ihre Daseinsberechtigung zu verlieren (Wenn ich alles teile, was ich weiß… braucht man mich ja nicht mehr) – Wissen umdefinierten
  • ein bedingungsloses LernGrundeinkommen (z.B. 10% Arbeitszeit) zur Verfügung steht – für lernen, Austausch, Teilen, Fragen, Beantworten, zuhören, recherchieren, bewerten, vernetzen….
  • geschlossene Kommunikationskanäle wie eMail nur noch für direkte, persönliche Kommunikation genutzt wird (Kein CC oder BCC mehr) – Limitierung auf 3 Adressaten max.
  • natürlich auch die technische Grundlage verfügbar ist – Enterprise Social Media … Profile, Netzwerke, Kommentar, Likes, Tagging mit Blogs, Wikis, Foren, Statusmeldungen, Chat, Bildschirmteilen, Videotelefonie, Communities usw.

 

Wir sind auf einem guten Weg – die Zeit der reinen Datenbanklösungen sind vorbei

 

 

, , , , , , , , , , , ,

bisher noch keine Kommentare ;-(

Schreib ein Feedback!