RSS

Immer diese zwanghaften 100% Lösungen

1. Oktober 2012

BLOG, Energie, Umwelt, Umwelt-Tipps

Denk mal mitAuf einen Eintrag bei Twitter (Heizen ohne öl – seit 2005 … wärmt mehrfach…. heute die ersten 15 ster schneiden und aufsetzen #Nachhaltigkeit http://t.co/zcnMdFPM) bekam ich heute folgende Antwort: „…keine Lösung für alle Haushalte„.

Warum glauben so viele Menschen, das es nur die eine seelig machende Lösung irgendwo gibt. Bereits vor mehr als 20 Jahren, gerade wurde die Innovation „Elsbett Motor“ vorgestellt – dauerte es keine 2 Wochen und überall wurde berichtet, dass alle Felder in Deutschland mit Raps bepflanzt werden müssten um den „gesamten“ Bedarf aller Autos zu decken.

Wir sind eine hoch-individualisierte Gesellschaft, es gibt verschiedenste Lebensmodelle, nicht einmal in der Natur gibt es die eine Lösung für etwas – es gibt unzählige. Wir sollten also nach vielen, kleinen, praktikablen Lösungen suchen, diese weiter entwickeln und kombinieren – zu einem großen aber individuellen Verbund von Lösungen, die den unterschiedlichen Bedarfen gerecht werden.
Diese Diversität würde nebenbei auch große Monopole, Großkapitalismus und Monokulturen ebenso wie hohe Anfälligkeiten, Abhängigkeiten und Absolutheiten verhindern – also Ideal als zukunftstragendes Konzept. Also z.B. Photovoltaik, Windkraft, Solar, Biogas….

Wir uns für eine Scheitholzheizung entschieden (Holz aus der Umgebung, Minimaler Bearbeitungsaufwand weil halb-meter Scheite, die Wippsäge läuft mit Sonnenstrom aus der eigenen Photovoltaikanlage und der Scheitholzofen hat nahezu 100% Wirkungsgrad bei unter 0,01% Schadstoffausstoß) das Ganze in Kombination mit Brauchwassersolar und der genannten Photovoltaikanlage (und natürlich einer Umstellung unserer Gewohnheiten) sehen wir als sinnvollen – wenngleich aufwändigeren und nicht ganz so bequemen Beitrag in nachhaltiges Leben.

, , , , , , ,

bisher noch keine Kommentare ;-(

Schreib ein Feedback!