RSS

iPhone 4s Kamera – so klein und doch so gut?

Tipps & Tests von Harald Schirmer

Tipps & Tests von Harald Schirmer

Ich muss gestehen, bisher Handykameras komplett ignoriert zu haben. Egal ob es Samsung, Sony, HTC, Compaq oder auch die iPhone Vorgänger waren – die Bildqualität reichte maximal zur Dokumentation. In Venedig habe ich zum ersten mal mehr Fotos mit dem Handy gemacht, als mit meiner “Großen”, die aber immer dabei war (inklusive der wichtigen Objektive, Stativ etc.)

Die 8 MegaPixel-Kamera des neuen iPhone ist meines Erachtens Qualitätiv auf einem Niveau, das von Handys bisher nie erreicht wurde. Sofort einsatzbereit, mit großem Display, GPS Daten, HD Video, HDR Fotografie usw. – alles an Board – gar nicht zu reden von den vielen wirklich guten Fotobearbeitungs-Apps und Veröffentlichungsprogrammen in Richtung Twitter, Facebook, Flickr, Instagram usw.

Sunset with iphone 4s

Besonders auch schwierige Lichtsituationen, in Innenräumen oder auch Sportaufnahmen – ohne notwendige Einstellungen hat man das auf dem Chip, was man sich wünscht.

Selbstverständlich ist es noch kein Vergleich mit sehr guten Kompakten oder Profi -DSLR Kameras – aber es ist ein absolut brauchbarer Zusatz.

Den eingebauten, doch sehr hellen Blitz dagegen finde ich bisher noch nicht so hilfreich, da er doch sehr hart und mit seltsamer Lichtfarbe “wirkt”

, , , ,

bisher noch keine Kommentare ;-(

Schreib ein Feedback!