RSS

19. Mai 2015

0 Kommentare

Mein Foto-Blog und Flickr

In unregelmäßigen Abständen gibt es ein kleines Update in meinem Foto-Blog. Neben meiner Fotosammlung bei Flickr, das nach Alben sortiert eine Vielzahl von Fotografien enthält, liegt der Fokus in dem Blog, je ein einzelnes Foto (öfter auch gesellschaftskritische Szenen) zu präsentieren.

Sicher sollte ich dazu schreiben, warum gerade diese(s) dort für sich steht… möchte aber jedem in der eigenen Phantasie eine “Geschichte” ermöglichen – manchmal entstehen dann auch später ganz interessante Diskussionen dazu (leider meist ausserhalb des Blogs ;-)

Straßenszene in Portugal

Link zu meinem Fotoblog

Hier noch eine aktuelle Liste der Flickr Alben:

Likes und Kommentare jederzeit gerne gesehen ;-)

7. Mai 2015

0 Kommentare

HR Analytics – PPP Tagung … Tweets

Invensity GmbH und die Technische Universität Darmstadt luden zur “Preferred Partnership Programm” Tagung mit folgendem Titel ein:

HR Analytics
New implications for performance measurement

20150507_ppp_3

“Reiche” Fachvorträge aus verschiedenen Perspektiven zum Thema Messen, Performance, KPIs (Key Performance Indicators), BigData, Recht und Leadership. Hier meine “Tweets” während des Tages – entlang der Agenda. Die Fotos und Tweets sind während der Vorträge als kleine Notizen #WOL, Zitate oder eigene Gedanken dazu entstanden und hier “umkommentiert” abgebildet – das ohne Quellen oder Kennzeichnung ist sicher nicht “sauber” – lerne aber gerne, wie das im Multitasking geht ;-)  ... andere Tweets gab es leider nicht

Alle Tweets sind mit PPPtagung getagged

Metrics that Matter -­ How HR Analytics will Reshape Our Working World

weiterlesen…

6. Mai 2015

0 Kommentare

Wie wollen wir geführt werden?

Gerne möchte ich auf dieses Video Interview zwischen Dirk Rosomm und Heinz Kaegi hinweisen. Eine schöne Antwort auf meinen früheren Post zum Thema “Management versus Leadership” mit der Behauptung “Management = ineffiziente Führung

Einer der Kernsätze im Video, die es gut zusammenfassen: “What’s in it for me – versus What’s IN ME for IT?”

 

 

 

6. Mai 2015

2 Kommentare

Working Out Loud in practice

WOL - Blick über die Schulter

WOL – Blick über die Schulter

After privately and in business context testing various ways on how “Working Out Loud” as a new way of Organizational Learning can be used, here are some first examples and “lessons learned” – combined with some thoughts where this could develop too. To start with an overall impression – WOL has enormous potential for engagement, receiving appreciation and most important an extra-ordinary “real life” and “real time” learning experience.

Working Out Loud is in my eyes one great answer to our fast developing environment, where regular learning setups come to their limits. It is fast, direct, almost no preparation needed, most relevant and authentic, valuable for both sides and depending on the setup very sustainable (re-usable) – perfect for improvement, networking and constant learning.

This is nothing really new – in Generations we used to learn and improve by looking over others shoulders – now with the possibilities of “Digital Transformation” and its tools, we can are no longer limited by being personally there, or living in the same “time zone”… it is scalable now!

Overview:

  1. Working Out Loud via Status Updates
  2. Working Out Loud Session of Experts
  3. Working Out Loud of a “Beginner”
    Working Out Loud of “Anyone”
  4. Working Out Loud – personal experience
  5. Shop floor (production) WOL  with “Google Glasses”
    Common tips for practicing
    Resume

weiterlesen…

4. Mai 2015

1 Kommentar

Kurz-Review zur eLearning Konferenz in Hamburg

eLearning ist viel mehr als eine PowerPoint Folie mit Untertiteln… das sollte inzwischen jedem klar sein – dennoch war ich erstaunt, wie stark der Fokus auf der IT Technik lag. LMS = Learning Management Solution – verspricht die Lösung des Aufschreis nach immer mehr Schulung und Kompetenzaufbau. Ob Arbeitssicherheit, Fortbildung oder spezielle Trainings in Technik, Kultur, Führung oder Produkten – eLearning wird immer beliebter.

elearning Konferenz Hamburg

elearning Konferenz Hamburg

Die elearning Konferenz mit etwa 100 Teilnehmern im “ehrwürdigen Rahmen” des alten Handwerkskammer Gebäudes war ausgebucht und Vertreter der verschiedensten Branchen kamen zum Austausch, Netzwerken und “lernen”.

Besonders gut gefallen haben mir die weiterlesen…

29. April 2015

0 Kommentare

BigData – Analytics – Wearables – Danger?

Denk mal mitSorry for this long text – I needed to write some thoughts down, to engage a bit of discussion on it…please see it as an early draft…

It seems to be a given development, where the only question is “when” will we see the massive impact of this digital transformation, initiated by the technical possibilities of collecting, gathering and structuring massive data. It is not hard to predict that the job of a “Data Analyst” has a great future in such an environment, where it is vital to be able to interpret the outcome of this data collections. Also the quality and speed of software generated reports would be unfair to compare to our limited possibilities, when it comes to “simple tasks”. But what about driving conclusions out of such data?

The data itself become only an extremely valuable basis for decisions, investments and research, once there is someone (or something) which can make “Sense” out of it. Let me explain in 3 examples, why I am quite concerned about this development – without seeing a movement of “deeper” and also more “holistic” thoughts coming up. weiterlesen…

7. April 2015

4 Kommentare

Intelligentes Handeln braucht keine Schmerzen als Auslöser

Denk mal mitBei Change Management spricht man vom “Need of Urgency” damit ist gemeint – sehr frei übersetzt: Wenn keine Dringlichkeit herrscht, wird sich nichts verändern… verbildlicht: Erst wenn ich den Atem des Raubtieres spüre, werde ich handeln/rennen.

Gedankenspiel: Das oben beschriebene Verhalten beschreibt für mich mehr einen rudimentären, natürlichen Reflex (der überall in der Tier- und Pflanzenwelt vorkommt). Intelligente Wesen sollten aber doch in der Lage sein, eine notwendige Veränderung als solche zu erkennen und bereits “Vorkehrungen” zu treffen, ohne dass es zum Handlungsschmerz kommt – oder?

Was wäre dazu notwendig:

  • Interesse am Umfeld
  • ein breites “Sichtfeld” (versus Tunnelblick)
  • reger Austausch
  • Erfahrung- und Beobachtungslernen
  • Ist-Analyse und
  • Offenheit für Optionen

Ändert sich nicht derzeit dramatisch unser gesamtes Umfeld? Können wir es uns leisten nicht NeuGierig und offen für neue Lösungen zu sein? Glauben wir wirklich, all diese neuen Anforderungen mit unseren alten Werkzeugen und Methoden lösen zu können? Wollen wir wirklich warten, bis wir gezwungen sind zu handeln?

…einfach mal ein paar Gedanken, die ich nicht los werde… was sind Eure Gedanken dazu…?

3. April 2015

2 Kommentare

> 55 MegaWattStunden Sonnenstrom

Seit Dezember 2005 erzeugt meine Photovoltaikanlage bereits fast* unterbrechungsfrei umweltfreundlichen Sonnenstrom. Damit wird die Anlage dieses Jahr 10 Jahre alt. Bisher hat sie 56,22 MegaWattStunden Strom erzeugt.

Photovoltaikanlange Schirmer - Jahresvergleich Ertrag

Photovoltaikanlange Schirmer – Jahresvergleich Ertrag

Im Februar diesen Jahres waren es gesamt 201 kWh, im März schon 436  kWh. Die Verunreinigung der Anlage durch Moos oder anderen “Bewuchs” hält sich in Grenzen, bisher war keine Reinigung oder irgend eine andere Art der “Pflege” oder Wartung notwendig. Auch der Wechselrichter tut seinen Dienst klaglos – obgleich es heute schon wesentlich effizientere, leisere und vor Allem den angenehmen Anschluss an eine automatischen Datenübertragung gibt. (Ich muss noch monatlich in den Keller zum Ablesen ;-(  …ja, es gibt Aufrüstmöglichkeiten – die sind aber das Geld nicht wert)

Die teureren – dafür geschlossenen, Montageleisten haben sich in meinen Augen absolut gelohnt – trotz heftiger Stürme gab es bisher noch keine Probleme, der Schnee rutscht sehr schnell rückstandsfrei ab, es gibt weder Pfeif-Geräusche, noch ist irgendwo Rost, Verfärbung oder Verschleiß sichtbar. Damit ist für mich das Versprechen (vollflächiges abrutschen des Schnees und Kühlwirkung durch geschlossene PV Fläche) eingelöst.

PV Dach - Inspektion per Drohne

PV Dach – Inspektion per Drohne

Mehr Daten, Bestandteile und Installations-Log-Buch auf meiner Photovoltaik Seite:

PV Anlage Schirmer

 

 

*aufgrund eines Nagels war die Anlage einige Zeit eingeschränkt funktionsfähig – wir haben das erst viel später entdeckt…

 

23. März 2015

1 Kommentar

CeBIT 2015 Foto Review

CeBIT 2015

CeBIT 2015

Spannend war sie, die CeBIT 2015, bzw. die beiden Tage, die ich mit erleben durfte. Leider konnte ich Anfang der Woche an dem tollen Programm der SocialBusinessArena nicht selbst teilnehmen – und nur auf Twitter unter dem Hashtag #cebitsba sporadisch mitverfolgen.

Am Mittwoch konnte ich dann einige sehr gute Gespräche “nachholen” und war selbst eingeladen für eine kurze Vorstellung auf dem Podium.

Bereits am Morgen ging es mit der Aufnahme eines Audio-Podcasts los – Simon Dückert von Cogneon führte ein Interview zum Hintergrund des GUIDE Konzepts.

Kurz vor Schluss war ich dann beim “Future-Talk” – Twittwoch nochmal auf der Bühne – hier gab es noch längere gute Gespräche bis wir vom Personal “raus-gekehrt” wurden.

Hier also zu meinem detaillierterem Review mit einigen Fotos, Tweets und der Präsentation zum nachlesen:

Was die Innovationen selbst anging, fand ich doch nicht wirklich weiterlesen…

19. März 2015

4 Kommentare

Management = ineffiziente Führung

Denk mal mitIn einem Vortrag gestern auf der CeBIT habe ich folgenden Satz vertreten:

“Management is die denkbar
ineffizienteste Form der Menschenführung!”

und nicht mehr nachhaltig!

Dazu ein paar Stichpunkte:

Management bedeutet für mich “Command & Control” also steuern, Befehle geben und kontrollieren. Das passt wunderbar für Dinge, Ressourcen, Maschinen, Werkzeuge – nicht aber für Menschen, für Kultur oder auch Veränderung (dafür wird es nach wie vor gerne verwendet)

Leadership weiterlesen…