RSS

29. Juli 2014

0 Kommentare

Der Wert der Dinge im Digitalzeitalter

Denk mal mitInspiriert durch immer mehr Artikel wie diesen im Spiegel über die utopisch hohen “Werte”, die neue digitale Unternehmen an den Börsen oder “real” bei deren Übernahme oder Verkauf erzielen möchte ich ein paar Gedanken teilen.

Es gibt derzeit zwei Richtungen in denen “gedacht” wird:

  • a) wir steuern auf die nächste “Internet Blase” zu
  • b) unsere Wirtschaft wandelt sich dramatisch

Ich glaube unsere Wirtschaft ändert sich gerade dramatisch:

Der Wert einer Hotelkette, eines Automobilherstellers oder einer Taxi-Flotte wurde “früher” größtenteils an relativ greifbaren Dingen gemessen: Gebäude, Maschinen, Patente, Ausstattung – die Menschen waren NUR Bediener

Heute stellen wir mehr und mehr fest, dass der Wert eines Unternehmens immer mehr bei den Mitarbeitern weiterlesen…

21. Juli 2014

0 Kommentare

Prague / Czech

day and night

day and night

Vielleicht erst auf den zweiten Blick – sieht das Foto rechts irgendwie seltsam aus ;-)

Ein Kurztrip nach Prag hat mir die Möglichkeit für ein paar Fotos in dieser beeindruckenden Stadt gegeben. Eine knappe Stunde bei Tageslicht und des Nachts entstanden so einige Eindrücke – vornehmlich Architektur. Schon beim Vorbeigehen ist mir die Kuppel aufgefallen – und so habe ich sie (leider nicht von der gleichen Position) aus einmal bei Tageslicht und einmal mitten in der Nacht fotografier… natürlich ohne Stativ und beides mit der kleinen G15…
Die 5-Minuten-Photoshop-Spielerei rechts ist das Ergebnis dieser Tag-Nacht-Kombination.

Die “echten” Fotos sind auf Flickr hochgeladen

26. Juni 2014

3 Kommentare

Ein echter Social Business Trigger

Erfolgreiche Social Business Integration

Erfolgreiche Social Business Integration

Immer mehr Firmen beschäftigen sich mit der internen Nutzung von “Social Media” – gleichzeitig sind nur wenige erfolgreich bei der Implementierung – was meist mit fehlendem Kommitment, Management Unterstützung und der schlichten Frage – warum sollte man überhaupt? – zu tun hat.

In diesem Artikel möchte ich zeigen, was notwendig sein könnte, um Enterprise 2.0 schneller zu erreichen:

Inzwischen ist es gut verstanden, das es dabei nicht um eine reine Software Thematik, sondern vielmehr einen langfristigen Kulturwandel geht. Erst wenn im Unternehmen ein bestimmtes Verhalten (Teilen, Zusammenarbeiten, Feedback, Transparenz…) erlaubt, gewollt und gefördert wird, entsteht langsam das Vertrauen und die Motivation, die neuen Möglichkeiten zu testen und zu nutzen.

Wer ein wenig in die Lehre von Change Management blickt, wird schnell feststellen:

So lange das “alte System” weiter unterstützt und gefördert wird,
besteht kein Grund ein Neues anzunehmen.

Werfen wir einen Blick auf das alte System (oder besser die alten Systeme) fällt natürlich schnell eMail in den Blick – (Social Business ist natürlich viel mehr als nur Kommunikation, aber das nur am Rande) – daher auch die nicht sehr zielführende Angst oder Diskussion - eMail durch Social zu ersetzen… das macht nur bedingt Sinn (es gibt für bestimmte Anwendungsfälle durch aus gute Gründe eMail zu nutzen).
weiterlesen…

22. Juni 2014

0 Kommentare

Zusammenarbeit 2.0 in Tutzing

Zusammenarbeit 2.0

Zusammenarbeit 2.0

Ich freue mich auf die Tagung: “ZUSAMMENARBEIT 2.0 – REVOLUTIONIEREN DIE DIGITALEN MEDIEN DIE ARBEITSWELT?” die morgen und übermorgen am 23. und 24. Juni in der Evangelischen Akademie in Tutzing mit einer Reihe von Vorträgen und Diskussionen stattfindet. Mehr als je spüren wir alle, wie stark sich unsere Gesellschaft wandelt. Neue Werkzeuge, neue Möglichkeiten, höhere Anforderungen, die Welt wächst immer weiter zusammen. Das hat auch große Auswirkungen auf Firmen und deren Mitarbeiter. Mehr Verantwortungsübernahme wird verlangt, “Entrepreneurship” und innerbetriebliche Beschäftigung mit neuen Medien auf Mitarbeiterseite – und dementsprechend werden auch Führungsrollen immer komplexer.

Verantwortung kann man nur übernehmen, wenn sie jemand abgibt. Entrepreneurship – also Unternehmertun verlangt nach einer gewissen Handlungsfreiheit, der Möglichkeit in etwas – selbst Entschiedenes – zu investieren. Damit müssen Vorgesetzte umgehen lernen. Vertrauen muss auf-, Kontrolle abgebaut werden. Social Media bringt Ansätze von Basis-Demokratie ins Unternehmen – wie geht das mit Hierarchie zusammen. Teams sind global und nicht mehr rein disziplinär oder hierarchisch. Grenzen verschwimmen, Fluten von Informationen müssen verarbeitet (oder nicht ;-) werden.

Wie gehen wir damit verantwortungsbewusst um? Welche Potentiale stecken darin?

Ich freue mich über die Einladung dort als einer der Referierenden meinen Beitrag leisten zu können.

 

19. Juni 2014

1 Kommentar

Lebendiges Wissen vs Wissensmanagement

Lebendiges Wissen durch transparenz und teilen Foto: jesussanz - Fotolia.com

Lebendiges Wissen durch Transparenz und Teilen

Wissensmanagement hatte über Jahrzehnte zum Ziel Wissen zu sammeln, zu strukturieren, zentral abzulegen – zu managen. Seit ca. 15 Jahren beschäftige ich mich nun mit verschiedenen Konzepten, habe Systeme kommen und gehen sehen und habe heute eher mehr Fragen als Antworten. Nur hat sich der Fokus verschoben – es sind weniger die Fragen welches Tool, welche Software oder welche Struktur unterstützt Wissenssammlung, Wissensaufbau oder Verbreitung – sondern mehr wie können wir das Verhalten der Menschen im Umgang mit Wissen weiter entwickeln. Im Oktober auf der Knowtech geht es im Kern um Wissensmanagement – dazu möchte ich schon jetzt ein paar (noch unfertige) Gedanken teilen – und sehr gerne Eure Ideen dazu hören/lesen…

Siehe auch Podcast von knowledge-on-air.de - Algorithmen vs. Wissenarbeiter mit Simon Dückert und Ulrich Schmidt

Update nach einigen ganz tollen Rückmeldungen:

Wissensmanagement hat sich in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt – und hat für die, die sich damit aktiv und zeitgemäß beschäftigen nur noch wenig mit dem hier beschriebenen Bild zu tun. Gerade deshalb finde ich es wichtig darüber auf einer “einfachen” Ebene zu sprechen – um wieder alle dort abzuholen, wo wir sie vor vielen Jahren “verloren” haben. In der täglichen Praxis ist dieser Artikel noch absolut relevant (leider) Gerne baue ich am Ende eine Linkliste auf, in der moderne Ansätze von Wissensmanagement dargestellt werden.

 

Können wir es uns heute noch leisten, Wissen in Datenbanken zu verstecken?

In einer komplexen Zeit, in der wir agil und kreativ sein müssen, und immer schneller – vor Allem aber stetig neue Lösungen brauchen weiterlesen…

18. Juni 2014

0 Kommentare

Simon Sinek – TED talk …the “why”

Wer den Satz, den ich im Kopf meiner Webseite habe ließt “It’s not only WHAT we do, it’s HOW we do it” wird verstehen, warum ich diese geniale Präsentation so stimmig finde. Das “wie” wir etwas tun speist sich für mich direkt aus dem Grund – dem “WARUM” wir etwas tun. Nur wenn ich von “ganzem Herzen” von etwas überzeugt bin (daran glaube), werde ich bereit sein, sehr viel mehr zu tun, als z.B. in einem Arbeitsvertrag steht, authentisch sein, inspirierend, motiviert und nicht von Hürden ausgebremst. Passion entsteht nicht über Geld, Status, Hierarchie oder Boni… Das Model “golden circle” ist dabei super anschaulich.

Im Video finden sich einige wesentliche Erklärungsmodelle und Ansätze, teils aus dem Change Management, aus der Biologie und viel aus einer guten Analyse von erfolgreichen und gescheiterten Projekten. Das Video hat jetzt auch deutsche Untertitel – es ist für mich auch eine perfekte Grundlage um “Leadership 2.0″ / Moderne Führung zu erklären:

und hier ein altes Video das Steve Jobs weiterlesen…

18. Juni 2014

0 Kommentare

Kommunikation, Körpersprache, Authentizität

Tipps & Tests von Harald Schirmer

Tipps & Tests von Harald Schirmer

In Vorbereitung auf meine erste Keynote auf der Bitkom – Knowtech Mitte Oktober habe ich ein paar “Vorbilder” gefunden, die ich gerne hier teilen möchte. Nicht nur die hohe Professionalität und packende Vortragsform ist jede Minute wert – auch die jeweiligen Themen sind sehr lehrreich – auch wenn man keine Vorträge gibt:

Michael Rossié, Peter Brandl, René Borbonus, Stefan Verra mit Ihren Videos zu Kommunikation, Präsentieren, Respekt und Körpersprache:

Michael Rossié mit “Präsentieren ist wie flirten mit ganz vielen”

 

Peter Brandl mit “Profi Werkzeuge erfolgreicher Kommunikation”

weiterlesen…

12. Juni 2014

0 Kommentare

Endlich ein neues Profilfoto

Je mehr man sich mit Fotografie beschäftigt, um so kritischer wird man – zumindest geht es mir so. Wenn es dann auch noch darum geht statt hinter – vor der Kamera zu stehen… Nachdem mich aber nach wie vor viele auf mein altes Profilfoto ansprachen – dass ich doch gar nicht so “alt” und “ernst” aussehen würde – hier jetzt ein Neues. Bin gespannt welche Resonanz ich darauf bekomme ;-)

Auf jeden Fall eine ganz herzliches Dankeschön an die Fotografin Corinna Kühn, mit der wir eine super Fotosession hatten. Super natürlich, Fokus nicht auf Technik, Kamera oder anderes Equipment – wir haben einfach Spass gehabt und probiert, was passen könnte. Ich kann Sie Euch wärmstens empfehlen!

neues Profil auf aboutme

neues Profil auf aboutme

 

Mit den Ergebnissen sind dann auch alle Portale und Plattformen (TwitterFacebookLinkedInXINGGooglePlusFlickrYouTubeDeliciousPinterestAudioBooFoursquareUtopiaSlideShare …) aktualisiert – wie hier im Bild auch aboutme

 

5. Juni 2014

0 Kommentare

Solar Roadways – “Smart Streets”

Eine kleine Bitte, bevor Ihr Euch dieses Video anseht, versucht einmal den “natürlichen” Impuls, das was Ihr seht anzuzweifeln, mögliche Probleme zu sehen, oder die “aber’s” zu unterdrücken und der Idee einen kleinen Raum zur Entfaltung zu geben. Sicher gibt es viele offene Fragen und es ist ein polarisierender “Marketing” Film – gemeinsam so ein Konzept zur Umsetzung zu bringen (oder in einer Version, die unseren Anforderungen gerecht wird) wäre doch äußerst erstrebenswert – oder?
Und nein, wir müssen nicht morgen “alle” Straßen ersetzen ;-)

 

Webseite besuchen

2. Juni 2014

0 Kommentare

Fotografieren bei Pferd International

Die Hippo Veranstaltungs GmbH war wieder so freundlich mich für Pferd International in München zu akkreditieren. So konnte ich (wenigstens) am Samstag Impressionen dieses in Bayern (und weit darüber hinaus) größten Reitsport-Events einsammeln.

Pferd International München

Pferd International München

In der Presse-Fotografie geht es darum zum richtigen Moment am richtigen Ort mit dem passenden Equipment – und einer möglichst aussagekräftigen Perspektive ein einzigartiges Foto zu bekommen.

Bei bestem Wetter gab es wieder hochkarätigen Sport zu sehen. Dressur, Springen, Western, Kutschen-Fahren, Rasse-Schau und verschiedenste Präsentationen – sowie natürlich die vielen Verkaufsstände. Auf Flickr habe ich eine kleine Auswahl von Fotos eingestellt – und wünsche viel Vergnügen damit.

Link zur Flickr Fotogalerie